BEERDIGUNG

Eine kirchliche Trauerfeier bedeutet so Vieles: In Würde und Gemeinschaft Abschied von einem Menschen nehmen, gemeinsam um Hoffnung und Trost ringen, und: uns an Gott wenden, der versprochen hat, uns in der Not nicht allein zu lassen und dem Tod nicht das letzte Wort zu überlassen.
Wenn ein Mensch, der zu Ihnen gehörte, gestorben ist, benachrichtigt uns üblicherweise das Bestattungsunternehmen und vereinbart mit uns einen Termin für die Beisetzung. Vor der Beisetzung setzt sich Pfarrerin Fischer mit Ihnen zum Gespräch zusammen. Voraussetzung für eine evangelische Bestattung ist in der Regel, dass die verstorbene Person Mitglied der evangelischen Kirche war. Ausnahmen sind möglich.
Gerne sind wir auch bereit, Menschen im Sterben zu begleiten oder nach dem Sterben auszusegnen. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen!
Weitere Informationen rund um die Bestattung: https://www.ekhn.de/glaube/bestattung.html
(Bild?)